Nach dem Gewitter

Da ging ein starker Gewitterregenschauer über unsere Region, aber er war so heftig, dass der Erdboden die Nässe gar nicht richtig aufnehmen konnte. Als das Gewitter sich verzog, kam auch die Sonne wieder raus, es wurde so richtig schwühl, so dass die abkühlung von 32° auf 20° nicht sehr lange anhielt.

Aber so waren dann doch Regentropfen auf den Blumen, und das Olympus OM 1.2/55 konnte mal zeigen, was es so drauf hat bei Offenblende.

 

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Erich,

nach dem Gewitter nichts wie raus und die wiederkommende Sonne einfangen. Das ist eine Freude für jeden Vintage-Makronisten. Du hast diese Gelegenheit super genutzt. Dein Hintergrund ist sehr schön geworden. Wirklich wie gemalt schaut er aus. Dazu noch die Tropfen an der Rose .Ein schönes Bild, Erich.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Schärfen/Unschärfen

Hallo Erich,

das Bokeh ist phantastisch! Hier hast Du dem Oly 1.2/55mm die Chance gegeben zu zeigen, was in ihm steckt. Das ist der Hammer, genial, ich könnte reinspringen :-)!

Die Rosenblüte selbst ist leider etwas (zu) unscharf. Hier leistet das Objektiv deutlich mehr. Ich vermute, Du hast den Schärfepunkt nicht exakt genug platziert.

Man kann nun natürlich sagen, dass diese latente Unschärfe schön ist, vielleicht sogar den malerischen Eindruck verstärkt. Dann sollte man jedoch besser eine gewollte Unschärfe ins Hauptmotiv bringen. Das sieht dann etwas anders aus :-).

Setzt man diese alten Objektive ein, sollten ihnen auch tatsächlich alles abverlangt werden; sie sollten zeigen, was sie können. Und das ist bei vielen Objektiv-Oldies – so auch beim Oly 1.2/55 – eine ganze Menge. Dadurch bekommen die Bilder dann diesen tollen Kick.

Arbeitet man mit Unschärfen, sollten diese gezielt platziert werden, z.B. durch eine geschickte Kombination mit Schärfepunkten, oder durch Überlagerungen mit stärkeren Lichtern Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Allen gemein ist, dass sofort erkennbar ist, dass hier bewusst vorgegangen wurde.

Fazit: Ein tolles Bild, das insbesondere durch sein hervorragendes und überaus spannendes Bokeh lebt. Das Hauptmotiv geht dabei etwas unter, sowohl hinsichtlich leicht mangelnder Schärfe als auch wegen geringer Brillanz (hier fehlt zusätzlich etwas Licht).

Um dieses mehr an Licht in die Blüte zu bekommen, musst Du in so einer Situation eine Blüte suchen, die idealerweise einen leichten seitlichen Lichtschweif der Sonne oder sogar geringes direktes Gegenlicht abbekommt. Dann fängt die Kapelle an zu spielen! Scheint keine Sonne, und spinkst auch kein kurzer Strahl durch die Wolkendecke hindurch, ist die Situation nicht ideal. Das ist dann eben so...

Fazit 2: Der Oscar geht an den Nebendarsteller :-)!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Roland,

danke für Deine ausführliche Bildbesprechung.

Ich hatte eine Serie von dem Rosenbild gemacht, und habe mir nochmal alle intensiver angeschaut, nebeneinander um zu vergleichen, ich habe noch ein schärferes Foto gefunden, das ich als vergleich einstelle.
 

Lieber Gruß

Erich

Auch hier ist die Rose auf Grund der Offenblende nicht vollständig scharf, aber ich finde doch das Foto ist schon schärfer als das erste.
Allerdings ist auch das Bokeh anders, mir gefiel das im ersten Foto besser.

Profile picture for user Manfred S.
Makronist

Hallo Erich,

mir gefällt Dein Bild trotz oder wegen der leichten Unschärfe. Es verleiht dem Bild eine gewisse Zartheit die gut mit dem Rosa harmoniert. Es kann ja leider nicht immer alles perfekt stimmen. Gewitter, jetzt Sonne, rausrennen, Motiv wählen, Bildaufbau, Sonnenspot.......... Uff. Dafür ist es meiner Meinug nach sehr gelungen. Hast Du mal versucht, wenn die Sonne nicht den richtigen Strahl aussendet mit einem LED-Lenser aufzuhellen ? Ich habe es noch nicht versucht werde es jetzt aber mal auf meine Agenda setzten.

Liebe Grüße

Manfred

 

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Manfred,

Da ist wirklich eine Menge an Beachtungen zu beachten! *grins*. Wie gut,dass die Rose nicht auf und davon fliegt, sondern still hällt, bis auf das Sonneblicht, das kann einem Schnell doch noch einen Strich durch die Rechnung machen. Ich habe mich zum Vintage Makro Workshop angemeldet, um mehr Erfahrung zu sammeln.

Ich habe noch nicht versucht mit einem LED- Lenser aufzuhellen. Habe mir mal eine EC65 Nichia 90+CRI Taschenlampe besorgt, die hat weiches Licht, habe sie, wie gesagt, noch nicht eingesetzt, werde das aber auch mal ausprobieren.

Liebe Grüße

Erich

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!