anthidium manicatum

Spätsommer-Wollbienenweibchen

Wiedermal eine Wollbiene (Anthidium manicatum). Diesmal ein Weibchen auf dem Weg zu einer der letzten Herzgespannblüten neben den verblühten Stockrosen. Die kleinen Freunde sind mittlerweile verschwunden. Ich freue mich auf die neue Generation.

Ich habe ein altes Objektiv mit Zwischenring verwendet und (wie auch von Roland ans Herz gelegt) die Blende weit geöffnet. Leider macht das recht harte Licht etwas viel Unruhe. Zudem sehe ich Schwächen bei der Schärfe (wohl auch bedingt durch das Objektiv).

Drohnen-Attacke

Der „Platzhirsch“, AKA männliche Wollbiene (Anthidium manicatum), war emsig dabei, das Revier abzustecken. Ich habe beobachtet wie er eine Honigbiene verfolgt hat und konnte dabei sein, wie es ernst wurde. Zunächst ist er links von ihr geflogen (ich war mit dem Fokus bereits auf der kurz ruhenden Biene und habe die Serienbildaufnahme hier gestartet) und hat sie begutachtet, dann einen kleinen Bogen geflogen und in dem Moment dieses Fotos zum Angriff angesetzt.

Platzhirsch (Wollbienen-Drohne)

Die männliche Wollbiene (Anthidium manicatum) zeigt den Habitus eines echten Platzhirsches und damit ganz klar, wer der Chef am Herzgespann ist. Ich beobachte das Treiben seit etwa 2 Wochen. Die Drohne patrouilliert täglich stundenlang und nimmt sich zwischendurch nur kurze Pausen; Honigbienen und Schwebfliegen werden vergrault und viele Weibchen begattet.

AM etwa 1:3, APS-C, 1/2500, f/8, ISO1600, 85mm, Polfilter (auf Halbmast)

 

Garten-Wollbiene (Anthidium manicatum)

Die Garten-Wollbiene (Anthidium manicatum) ist immer noch unterwegs. In meinem Garten fliegen zur Zeit eine ganze Menge dieser recht großen und auffälligen Wildbienen umher, sowohl Männchen als auch Weibchen, und veranstalten eine riesige Show :-). Das zu beobachten – und vielleicht auch zu fotografieren :-)? – ist eine einzige Freude! Ich berichte darüber in der aktuellen MAKROFOTO Nr. 8.

Das Foto zeigt ein Weibchen der Garten-Wollbiene beim Abschaben von Haaren von der Unterseite eines Woll-Ziest-Blattes. Diese Pflanzenhaare transportiert sie zu ihrem Nest.