Wegwespe (Pompilidae) II

Hallo,

heute sah ich wieder eine Wegwespe beim Nestbau. Der Unterschied: Ich hatte jetzt schon eine Vorstellung davon, was passieren würde.

Nach ca. 15 min war die Niströhre im Sandbeet fertiggestellt. Die Wespe flog weg - und mit dem Wissen von gestern dachte ich, sie würde sich jetzt wohl auf die Suche nach einer Spinne machen, um diese dem Nachwuchs als Futtervorrat ins Nest zu legen. Und tatsächlich: Nach ungefähr einer Viertelstunde zwischenlagerte sie eine narkotisierte Spinne einen halben Meter vom Nest entfernt. Dann kontrollierte sie erneut ihre Niströhre, buddelte noch ein wenig, um schließlich- als sie mit ihrem Werk zufrieden war- mit großer Mühe die Spinne dorthin zu schliefen. Abschließend lege sie diese an das obere Ende der Röhre, zwängte sich an ihr vorbei und zog sie dann von unten in die Röhre hinein.

Solche Beobachtungen machen mich glücklich, ich fühle mich sehr bereichert. Und werde für den Rest meines Lebens wieder ein Naturdetail nicht mehr übersehen.

Liebe Grüße

Ingo

 

Kommentare

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Rob,

der wache Blick durch die Makrolinse offenbart mehr als spektakuläre Motive. Zwangsläufig wandert der Focus (des interessierten, unwissenden Nicht-Biologen) auf die Zusammenhänge, auf die fragilen Systeme hinter der Biodiversität. Das tolle Bild verliert an Bedeutung, das Verstehen gewinnt an Wichtigkeit. Und die Dokumentation dieser Erkenntnisse wird zum Bedürfnis. Zumindest mir. Noch besser wäre natürlich, dies in tollen Bildern zu tun, aber das gelingt nicht so leicht. Schön, wenn du meinen Versuchen etwas abgewinnen kannst :-)

Liebe Grüße

Ingo

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!