und ab geht die Post

2020 wurde an zwei Stellen in Deutschland erstmals Kirbys Heuschreckenjäger-Grabwespe (Prionyx kirbii) nachgewiesen. Diese wärmeliebende Grabwespe hatte bisher ihr Hauptverbreitungsgebiet in Südeuropa, Asien und Nordafrika. Einige wenige Funde waren auch schon aus Österreich und der Schweiz bekannt. Da eines der deutschen Gebiete direkt vor meiner Haustür liegt, habe ich mich im letzten Jahr ausgiebig mit der Art beschäftigt. Das Ziel war ein Bild vom Eintrag der paralysierten Heuschrecke, mit der die Larve versorgt wird. Da die Wespen sehr wärmeliebend sind, werden sie erst ab spätem Vormittag/Mittag munter. Ich mußte also einige Tage in der prallen Sonne verbringen, um die Brutpflege dieser interessanten Grabwespe zu dokumentieren.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!