Spreizflügelfalter

Kleiner Falter (aufgrund von Flügelzeichnung und Fundumständen möglicherweise Anthophila fabriciana (Brennessel-Spreizflügelfalter)) in hoher Vergrößerung. Durch die hohe Auflösung von 0.7 Mikrometer sieht man nicht nur die Schuppen, sondern (teilweise) auch deren Struktur. Auf Bild 1 ist oberhalb des Komplex-Auges auch ein Punktauge gut zu erkennen (schwarzer "Knubbel"). Die sind typisch für diese Falterfamilie. Im Prinzip haben alle Schmetterlinge 2 Punktaugen, allerdings sind diese nicht immer besonders ausgeprägt. Interessant auch die Scheinpupille, der Falter scheint einen immer anzuschauen, unabhängig vom Betrachtungswinkel. (HG: Buddleja mit Ilex).

Kommentare

Profile picture for user FF-PhotoArt
Makronist

Hallo Uli,

ich musste spontan bei dem Vorschaubild an eine Eule denken. Die Schuppen wirken wie Federn. Sehr cool. Das er mich allerdings mit den Blicken verfolgt ist etwas spooky.

Lieben Gruss
Frauke

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Uli,

wie Frauke schon schrieb, ein wunderschönes "Federkleid" hat Dein Spreitzflügelfalter. Diese Sichten auf bisher ungesehenes mag ich sehr und über die Qualität brauchen wir erst gar nicht zu reden, einfach nur gut.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo, Uli,

ich teile Fraukes Eindruck: wie eine Eule! Würde ich am liebsten sofort kuscheln.

War das Tier zum Zeitpunkt der Aufnahme noch am Leben? Die Augen wirken nämlich so auf mich. Aber bei deinen extremen Nahaufnahmen kann ich es mir nicht wirklich vorstellen. Magst du dazu was sagen?

Viele Grüße

Mainecoon
der sich immer wieder an deinen Aufnahmen begeistert

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!