Halloween-Party

Um es gleich vorweg zu nehmen: ich halte den amerikanischen Halloween Re-Import für einen großen Schmarrn. Andererseits: an keinem anderen Tag würde ich es wagen, solche Bilder auf Makro-Treff hochzuladen. Hier soll doch die Schönheit der Natur gezeigt werden!

Wenn diese Bilder auch ungewohnt aussehen, so sind sie doch nicht unnatürlich. Im Gegensatz zur Lumineszenz-Mikroskopie, bei der man Strukturen zur Kontrastverbesserung mit lumineszierenden Stoffen künstlich anfärbt, hat sich die Natur bei den hier gezeigten Bildern in Autolumineszenz die  Farben selbst ausgedacht. Vor allem die Augen von Insekten und Spinnen zeigen hier, was sie eigentlich (bei richtiger Beleuchtung) drauf haben.

Zu Bild 1: In "normalem" Licht findet man die Augen der Schmetterlingsmücke kaum, vgl. z.B. hier.

Zu Bild 2: Auch bei der Hirschlausfliege ist die Facettenstruktur der Augen im UV deutlicher, als bei weißer Beleuchtung.

Zu Bild 3: Bei dieser ca. 1.5mm großen Spinne (ABM 20:1) sieht man mit bloßem Auge die Augen tatsächlich nicht. Auch unterm Mikroskop sind sie schwer zu erkennen, da sie keinen Kontrast zur Umgebung haben. Mischt man aber nur ein wenig UV-Anteil in die Beleuchtung, poppen alle 8 Augen auf! (Beleuchtung war hier Mischlicht).

[Dieses Bild entstand, weil mir kürzlich ein Musiker erklären wollte, dass Spinnen keine Augen hätten, da ihre Vibrationssensoren völlig ausreichen würden ...]

Kommentare

Profile picture for user Rob
Makronist

Hi Uli,

das ist ja mal abgefahren! Bei deinem ersten Satz musste ich schmunzeln und stimme voll zu. Aber gut dass du die Chance genutzt hast, diese ausgefallenen Bilder unterzubringen.

UV-Licht scheint echt ein spannendes Thema zu sein. Viele Insekten können dieses ja auch wahrnehmen. Was für uns nach einer rein weißen Blüte aussieht, kann beispielsweise für eine Biene auch voller Farb-Muster sein. 

Du kennst bestimmt den Don Komarechka? Der geht beim Thema UV-Licht richtig ins Detail.

Schönes Wochenende

Rob

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Rob,

danke für den Kommentar. Die Bilder von Don Komarechka kenne ich. Sie sind technisch brillant, zum Teil aber (sogar für meinen Geschmack) etwas zu sehr "gestellt"  (Spiegel, Wasseroberflächen, Tropfen, irgendwelche Blüten im Hintergrund...). Ist aber sicher Geschmackssache! 

Natürlicher finde ich die Bilder von Nicky Bay aus Singapur - wirklich sehr exotische Kreaturen in seinem Portfolio!

Schöne Grüße

Uli

Profile picture for user Rob
Makronist

Hi Uli,

jau, bei mir ist auch der natürlichere Style deutlich vorne. Das Schöne ist, dass es extrem viel zu entdecken gibt in der kleinen Welt und jeder Fotograf hier seinen eigenen Weg gehen kann. So kommt einfach insgesamt mehr zum Vorschein. Wie bei deinen Werken ... solche Bilder haben über 99% der Menschen wohl noch nie gesehen.

Bis bald

Rob

 

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Uli,

damit schießt du mal wieder den Vogel ab.:-)  Fantastische Micro- Fotoarbeit! Lieben Dank für deine Grusel-Einstellung zum Halloween. Übrigens schließe ich mich gerne deiner Meinung dazu an. Diese amerikanische Unsitte braucht kein Mensch. Aber hier hatte es dann doch einen Sinn, sonst hättest du diese tollen Bilder wohl nicht eingestellt. ;-)

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Uli,

wie krass ist das denn?

Da steige ich nach wochenlangen EDV-Umstelllungsarbeiten mit vernebelten Augen aus dem Digital-Keller empor – und sehe sowas. Zuerst dache ich, meine Augen hätten sich noch nicht so ganz an die "Real-Realität" der Natur gewöhnt – deshalb diese vielen (Farb-)Verschiebungen (grins). Dachte zuerst: "Sieste, so sehen all die Smartphone-Dauerwischer die Natur. Das also macht das Dauergeglotze auf die Smartphone-Displays mit uns Menschen. Na dann prost Mahlzeit, Natur!".
Dann aber deckte sich mein Irrtum rasch auf (obergrins).

Klasse, diese Ausflüge in Randbereiche klassischer Makrofotografie. Gefällt mir ausgesprochen gut. Absolut sehens- und lesenswert!

GRATULATION zu diesen TOP-Fotos!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Roland,

ich gebe schon zu, dass diese Auto-Fluoreszenz-Bilder gewöhnungsbedürftig sind. Aber sie zeigen Aspekte der Natur, wie wir sie eben normalerweise nicht wahrnehmen, und sind nicht künstlich eingefärbt. Mein Favorit im UV-Metier ist allerdings der Tüpfelfarn!  (Zur Zeit komme ich so gut wie gar nicht zum fotografieren, aber irgendwann werde ich hier noch weiterliefern, wenn es genehm ist).

Danke für die Auszeichnung,

Schöne Grüße

Uli

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!